VEGFA A (Vascular Endothelial Growth Factor A)

Der VEGF A (braun) wird von gesunden Zellen und Tumorzellen gebildet

Das Wachstum von Tumoren und die Ausbildung von Metastasen hängen ganz wesentlich von der Neubildung von Blutgefäßen ab. Eine der Schlüsselsubstanzen hierfür ist das VEGF A. Es fördert die Bildung kleiner Blutgefäß, die auf den Tumor zuwachsen und ihn mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen. Ab etwa Stecknadelkopfgröße braucht ein Turm eine eigene Blutgefäßversorgung. Entsprechend führt die Blockade von VEGF A zu einer Hemmung des Tumorwachstums. Dies ist zum Beispiel mit dem humanisierten Antikörper Bevacizumab (Avastin®) aber auch Thalidomid® möglich.

 

mehr Informationen finden Sie hier auf Wikipedia