CD 36 - Rezeptor (platelet glycoprotein 4)

deutlich Ausprägung des CD 36 Rezeptors (braun) auf Tumorzellen

Die Ausbildung von Tochtergeschwülsten (Metastasen) verschlechtert die Prognose einer Krebserkrankung erheblich. Wissenschaftlern ist es nun gelungen einen Rezeptor zu identifizieren, der diesen Schritt entscheidend fördert. Je mehr CD 36-Fettrezeptoren auf Tumorzellen nachweisbar sind, um so leichter können diese metastasieren. Dieser Rezeptor ist verantwortlich für den Import von Fett in die Zellen. Insbesondere die Palmitinsäure fördert über den CD 36-Fettrezeptor die Metastasierung. Palmitinsäure ist ein Hauptbestandteil von Palmöl. Dieses ist in nahezu allen käuflichen, fertig zubereiteten Nahrungsmitteln enthalten. Ein prominentes Beispiel hierfür ist Nutella®. Deshalb wird der CD 36 Fettrezeptor auch umgangssprachlich Nutella®-Rezeptor genannt. Folgerichtig ist eine Verknappung von Palmöl ein wichtiger Schritt, um einen wesentlichen Metastasierungsimpuls zu verringern. Daneben wurden bereits erste erfolgreiche Versuche unternommen, mit spezifischen Antikörpern diesen Rezeptor zu blockieren.

 

Weiterführende Informationen finden Sie bei Wikipedia