Curcuma und sein Wirkstoff Curcumin

Curcumin ist der Inhaltsstoff der Pflanze Curcuma (Gelbwurz). Curcuma ist der Bestandteil von Currymischungen, der diesen die gelbe Farbe verleiht. Curcuma hat eine stark entzündungshemmende Wirkung. Chronisches Entzündungen, die über Jahre andauern sind u.a. entscheidend für die Entstehung und Ausbreitung von Krebs. Folglich ist die Hemmung von Entzündung eine entscheidender Schritt in der modernen Krebsbehandlung. Der wichtigste Inhaltsstoff von Curcuma ist das Curcumin. Curcimun hat eine stark entzündungshemmende Wirkung. Zudem hemmt es den Trankriptionsfakor NF-kB. Dieser Faktor spielt eine entscheidende Rolle bei der Zellteilung und der Bildung von Tochtergeschwülsten (Metastasen).

 

Curcumin hat eine synergistische Wirkung in Kombination mit unterschiedlichen Chemotherapien wie Gemcitabine, 5-Fluouracil, Temodal oder dem Antikörper Trastuzumab (Herceptin®). Zusätzlich hemmt es den Knochenabbau und aktiviert das Immunsystem.

 

Curcumin ist fett- aber nicht wasserlöslich und wird so bei der oralen Einnahme kaum über den Darm aufgenommen. Das ist in Indien schon lange bekannt. Deshalb wird Curcumin immer mit etwas Fett verabreicht. Bekanntestes Beispiel ist die Golden Milk, bei der Curcuma in Milch gekocht und getrunken wird. Zusätzlich kann Piperin, ein Wirkstoff der dem schwarzen Pfeffer die Schärfe verleiht, Curcumin im Darm stabilisieren.

 

Derzeit gibt es drei Formen, Curcumin dem Körper  zuzuführen:

 

1. Kapseln mit 500mg Curcumaextrakt und 25 mg schwarzem Pfefferextrakt. Vorteil dieser Verabreichung ist die gute Wirkung auf die Darmschleimhaut. Unsere Kapseln werden in Österreich hergestellt. Es werden nur Schadstoff geprüfte Rohstoffe verarbeitet. Empfehlenswert ist die Einnahme der Kapseln zusammen mit einer Mahlzeit, da diese immer Fett enthält. 

 

2. Wesentlich höhere Wirkspiegel erreicht man mit Infusionen. Hier wird Curcumin unter Umgehung des Darms und der ersten Leberpassage direkt dem Körper zugeführt.

 

3. Eine weitere noch effizientere Darreichungsform sind Mundsprays. Hier erfolgt die Resorption über die Mundschleimhaut. Durch das patentierte Herstellungsverfahren PuranoTec® ist eine noch bessere Nutzung des Curcumins als in einer Infusion möglich. Zudem ist die Gabe wesentlich einfacher als bei einer Infusion. Unsere Mundsprays werden in Deutschland hergestellt. Regelmäßige Qualitätskontrollen wie Rückstandsanalysen, Prozesskontrollen, chemische, physikalische und mikrobielle Stabilitätskontrollen gewährleisten die hohe Qualität unserer Mundsprays. 

 

Achtung: die Curcuminkapseln sind im Moment nicht lieferbar! 

  

Weitere Informationen finden Sie bei Wikipedia

 

Weltweit werden derzeit mehr als hundert klinische Studien mit Curcumin durchgeführt: ClinicalTrials.gov

 

Eine aktuelle Übersichtsarbeit von A. Giordano (2019) können Sie sich hier herunterladen. 

Download
Curcumin_Giordano.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB